Kombination: Ackermann Weltcupsieger vor Gottwald

16. März 2002, 23:42
posten

Deutscher zum Abschluss in Oslo Dritter, Salzburger Fünfter - Manninen gewann

Oslo - Ronny Ackermann hat sich am Samstag den Weltcup-Gesamtsieg in der Nordischen Kombination gesichert. Dem 24-Jährigen genügte im finalen Sprint am Samstag am Holmenkollen in Oslo ein dritter Platz, um sich als zweiter Deutscher die Trophäe zu holen. Felix Gottwald verbesserte sich im 7,5-km-Langlauf von der 22. an die fünfte Stelle und beendete die Saison mit 124 Punkten Rückstand als Gesamt-Zweiter. Den Sieg sicherte sich Hannu Manninen vor seinem finnischen Landsmann Samppa Lajunen. Mario Stecher, Zweiter nach dem Springen, landete auf dem siebenten Endrang, unmittelbar vor Christoph Bieler.

Springen als Achillesferse

Gottwald hatte nach elf Podestplätzen im März nicht mehr an seine frühere Form anschließen können und büßte seinen Vorsprung von 141 Punkten noch ein. Im Springen lag der Zeller jeweils zu weit zurück, um seine Laufstärke in Top-Platzierungen umzumünzen. "Im Springen war ich schon im Sommer nicht so stabil wie ein Jahr zuvor, da weiß ich, woran ich arbeiten muss", erklärte Gottwald.

Ackermann sei der Stärkste gewesen, meinte Gottwald. "Aber ich kann mit sechs Siegen und drei Olympia-Medaillen auch sehr zufrieden sein." (APA)

Resultat, Sprint/Holmenkollen 1. Hannu Manninen (FIN) 18:38,8 (13. im Springen/2. im 7,5-km-Lauf) - 2. Samppa Lajunen (FIN) 2,9 zurück(8./3.) - 3. Ronny Ackermann (GER) 24,1 (3./19.) - 4. Jaakko Tallus (FIN) 24,4 (1./35.) - 5. Felix Gottwald (AUT) 34,5 (22./4.) - 6. Kristian Hammer (NOR) 41,9 (39./1.) - 7. Mario Stecher (AUT) 42,0 (2./38.) - 8. Christoph Bieler (AUT) 55,6 (4./33.) ... 17. Michael Gruber (AUT) 1:11,8 (12./21.) - 27. Christoph Eugen (AUT) 1:44,4 (43./9.)

Share if you care.