Wien-Tourismus mit bestem Februar-Ergebnis

15. März 2002, 11:32
posten

Plus 7,5 Prozent Nächtigungen gegenüber Vorjahres-Vergleichsmonat

Wien - Der Wien-Tourismus freut sich über sein bisher bestes Februar Ergebnis: Mit 369.000 Nächtigungen konnte gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres ein Plus von 7,5 Prozent eingefahren werden, berichtete am Freitag die Rathauskorrespondenz. Besonders starke Steigerungen gab es aus der GUS und Frankreich. Deutlich unter dem Februar-Wert des Vorjahres blieben die Nächtigungen aus den Fernmärkten USA und Japan. Die durchschnittliche Bettenauslastung der Wiener Beherbergungsbetriebe stieg im Februar 2002 auf 34,5 Prozent (2/2001: 32,4 Prozent).

In den ersten beiden Jahresmonaten 2002 registrierte Wien heuer insgesamt 722.000 Gästenächtigungen, um 0,6 Prozent mehr als vergangenes Jahr. Die Hotelbetten waren in diesem Zeitraum zu 32,1 Prozent ausgelastet (1 - 2/ 2001: 31,8 Prozent).

Für den Jänner 2002 - er wies ein Nächtigungsminus von 5,8 Prozent gegenüber dem ersten Monat 2001 aus - liegt nunmehr auch der Nächtigungsumsatz der Hotellerie vor. Dieser betrug mit 14,172 Mill. Euro um 5,4 Prozent weniger als im Jänner 2000.

Bei der Internationalen Tourismusbörse in Berlin (ITB), die an diesem Wochenende startet, wird Wien massiver denn je auftreten. Insgesamt 18 Anbieter - drei Hotels, zwei Incoming-Reisebüros und 13 Vertreter aus den Bereichen Kultur und Sehenswürdigkeiten, von den Vereinigten Bühnen Wien über das MuseumsQuartier bis zum Riesenrad - werden am Stand der Österreich-Werbung Stimmung für die Bundeshauptstadt machen. Zusätzlich sind fünf Kulturanbieter in der den "Art Cities in Europe" gewidmeten Halle vertreten. Besonders bewerben will man die Zielgruppe der Schwulen und Lesben. (APA)

Share if you care.