Frankreich privatisiert seine größte Autobahngesellschaft

15. März 2002, 11:12
posten
Paris - Frankreichs Regierung hat beschlossen, die öffentlich-rechtliche Autobahngesellschaft Autoroutes de France (ASF) für weitere Aktionäre zu öffnen, um mit dem Erlös hauptsächlich die Altersrenten zu finanzieren. Die Transaktion, die 49 Prozent des ASF-Kapitals betrifft, dürfte den Staatskassen zwischen 1,6 und 1,9 Mrd. Euro einbringen, hieß es von Seiten des Finanzministeriums. 1,2 Mrd. Euro sollen zur Finanzierung der Pensionen dienen. Dadurch sollen die Mindereinnahmen bei der Vergabe der UMTS-Lizenzen wettgemacht werden. (APA)
Share if you care.