Hohe Erlöse bei Auktion von Filmrequisiten

15. März 2002, 01:48
posten

Lawrence-Berberzelt, Bond-Buddha ...

London - Requisiten aus James Bond-Filmen haben sich am Donnerstag auf einer Versteigerung bei Sotheby's in London als vielbegehrt erwiesen. Eine vergoldete Buddha-Statue, die in "Man lebt nur zwei Mal" (1966) prominent neben dem 007-Darsteller Sean Connery sichtbar war, wurde für 13.150 Pfund (21.237 Euro) zugeschlagen. Der chinesische Gong aus "Im Angesicht des Todes" (1985) erzielte 8.400 Pfund (13.566 Euro).

Zuvor war ein Berberzelt aus dem Filmklassiker "Lawrence von Arabien" für 4.560 Pfund (7.364 Euro) versteigert worden, das Zehnfache des Schätzwerts.

Auch andere Filmrequisiten, die seit Mittwoch bei Sotheby's versteigert werden, erzielten höhere Summen als erwartet. Ein Paar geschnitzter Holzfiguren aus Venedig von Valentino Besarel (1829-1902), das in den Filmen "Im Angesicht des Todes" (1985) und "Billy Elliot" (2000) zu sehen war, wechselte für 23.500 Pfund (37.952 Euro) den Besitzer (Schätzpreis 12.000 Pfund). Ein Silberspiegel von Hukin und Heath von 1922, vor dem man Kate Winslet in "Titanic" (1997) sitzen und mit einem passenden Set von Schildpatt-Bürsten und Kämmen hantieren sah, wurde als Ensemble für 2.040 Pfund (3.295 Euro) zugeschlagen. (APA/dpa)

Share if you care.