Grasser für leistungsorientierte Bezahlung von Politikern

15. März 2002, 10:53
36 Postings

Der Finanzminister macht sich für das Bonus-Malus-System stark

Wien - Finanzminister Karl-Heinz Grasser tritt für ein Bonus-Malus-System zur Bezahlung von Politikern ein. "Ich würde das für gescheit halten. Ich habe in der Privatwirtschaft auch einen leistungsorientierten Vertrag gehabt", sagte Grasser in einem Interview für die am Donnerstag erschienene Ausgabe des "Format".

Der Finanzminister zeigte sich "durchaus aufgeschlossen dafür, dass man eine leistungsorientierte Bezahlung bei Politikern schafft. Denn heute ist es konsequenzlos, ob ein Minister den Voranschlag verfehlt oder ob er ihn unterschreitet." Für die Bevölkerung sei das aber von massivem Interesse. "Denn wenn wir die Ausgaben beispielsweise um zwei Milliarden Euro drücken, dann können wir auch um zwei Milliarden Steuern entlasten". (APA)

Share if you care.