MARIE, wir hören Sie wieder!

14. März 2002, 20:41
posten

Strahlungsmesser der "Mars Odyssey" hat die Arbeit aufgenommen

Washington - NASA-Wissenschafter haben nach wochenlangen Bemühungen ein wichtiges Instrument an Bord der jüngsten Marssonde repariert. Sie konnten den Strahlenmonitor MARIE der Sonde "Mars Odyssey 2001" wieder in Betrieb nehmen. Dieser soll messen, welcher gefährlichen Strahlung Astronauten bei künftigen Marsmission ausgesetzt sind. "Das ist wirklich aufregend", sagte Projektmanager Roger Gibbs am Donnerstag.

MARIE war auf dem monatelangen Flug zum Mars aus unbekannten Gründen ausgefallen. Erste Messungen während des Flugs hatten aber ergeben, dass Astronauten an Bord eines Mars-Raumschiffs einer doppelt so hohen Strahlung ausgesetzt wären wie ihre Kollegen in der Internationalen Raumstation ISS. Die Wissenschafter hatten mit ihren Reparaturbemühungen gewartet bis Odyssey in einer sicheren Umlaufbahn war. Am Mittwoch begann MARIE dann die ersten Daten zu sammeln.

Die Sonde hatte vier Monate nach ihrer Ankunft und nach einem komplizierten Einschwenkmanöver Ende Februar die richtige Umlaufbahn erreicht und damit begonnen, den Roten Planeten zu erkunden. Bereits in ihrer ersten Arbeitswoche begeisterte die Sonde die Forscher mit neuen Erkenntnissen über Wassereis rund um den Südpol. (APA/dpa)

Share if you care.