Fox bat "Bad Girls" in den Ring

14. März 2002, 11:31
posten

Tonya Harding schlug Paula Jones im Fernsehspektakel des US-Senders

Eiskunstläuferin Tonya Harding (31) hat das als Boxkampf der "Bad Girls" vermarktete Fernsehspektakel des US-Senders Fox gewonnen. Harding war in dem am Mittwochabend gesendeten Kampf gegen Paula Jones angetreten, die den früheren US-Präsidenten Bill Clinton wegen sexueller Belästigung verklagt hatte.

Bei dem Spektakel waren mehrere Prominente gegeneinander gestartet, darunter auch Stars aus siebziger Jahre US-Fernsehserien wie "Brady Bunch".

Die eigentlichen Stars des Abends waren jedoch Harding und Jones, die vom Publikum mit lautem Johlen begrüßt wurden. Jones hielt sich in der ersten Runde überraschend gut gegen die Sportlerin, doch schon in der dritten ging sie zu Boden.

Tonya Harding war 1994 vorgeworfen worden, eine Attacke auf Nancy Kerrigan, ihre Rivalin um die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Lillehammer, inszeniert zu haben. Bei den nationalen Titelkämpfen in Detroit war Kerrigan mit einer Eisenstange aufs Knie geschlagen worden. Harding wurde nach ihrem Start bei Olympia in Norwegen vom US-Eiskunstlauf-Amateur-Verband zeitlebens gesperrt.

Jones war kurzfristig für den Boxkampf eingesprungen, nachdem eine andere Kandidatin wegen Gerichtsauflagen absagen musste. Die ehemalige Staatsbedienstete in Arkansas war bekannt geworden, weil sie Clinton wegen sexueller Belästigung während dessen Zeit als Gouverneur des US-Bundesstaates verklagt hatte. Clinton hatte Jones später eine Abfindung gezahlt, um den Rechtsstreit beizulegen. (APA/dpa)

Share if you care.