Am 18. April läuft Max.mobil rosarot an

13. März 2002, 19:03
posten

Deutsche Telekom und Microsoft kooperieren

Am Donnerstag, den 18. April ist der T-Day, der Tag, an dem die orangefarbenen Mäxchen zu einem pinkfarbenen T und Max.mobil zu T-Mobile werden. Dies gab T-Mobile-Chef Kai-Uwe Ricke am Mittwoch auf der CeBIT bekannt. Gleichzeitig tauschen auch vier weitere Ableger der Deutschen Telekom ihren Namen: One2One, Voicestream und Radiomobil. Mittelfristig kommen auch die Minderheitsbeteiligungen in den Niederlanden, Polen und Russland in das rosarote T-Mobile-Reich.

T-Mobile erwartet sich davon deutliche Effizienzgewinne für die rund 53 Millionen Kunden zählende Unternehmensgruppe - allein 2001 sparte man mit zentralem Einkauf und der Direktzusammenschaltung der Netze "mehr als eine halbe Milliarde Euro", sagte Ricke.

Etwas langsamer als in Österreich geht der UMTS-Ausbau in Deutschland voran, T-Mobile will heuer in 20 Städten rund 140 Mio. EURO in die multimediale Netztechnik investieren. Der kommerzielle Betrieb soll 2003 losgehen. Bis dahin soll es auch Inhalte für das mobile Breitbandgeschäft geben. Dabei tut sich T-Mobile mit ihrer Onlineschwester T-Online zusammen. Gemeinsam machen sie "mobil" und werden spezielle Zugangsportale, die "T-Zones", kreieren.

Um Businesskunden rasch einen mobilen Zugang zu ihrer gewohnten Arbeitsumgebung via E-Mail und Web zu verschaffen, haben Microsoft und Deutsche Telekom eine Partnerschaft geschlossen. Diese soll die Entwicklung von Betriebssoftware so beeinflussen, dass das lukrative Datengeschäft angekurbelt wird, sagte Ricke.(STANDARD-Redakteurin Luise Ungerboeck aus Hannover, Der Standard, Printausgabe, 14.03.2002)

Share if you care.