SuSE Linux 8 vorgestellt

14. März 2002, 11:06
posten

Besonderes Schmankerl: KDE 3 - Ab Mitte April im Handel

Der Linux-Dealer SuSE hat am Mittwoch die Version 8 seiner Linux-Distribution der Öffentlichkeit vorgestellt. Ab Mitte April soll die die achte Generation im Buch- und Computerfachhandel verfügbar sein.

Schmankerl

Als besonderes Schmankerl wurde das Linux-Paket mit der funkelnagelneuen Oberfläche KDE 3 ausgestattet. "Wir wollten vor allem mehr Geschwindigkeit herausholen und weniger Speicher verbrauchen", sagte KDE-Entwickler Martin Konold. Erheblich überarbeitet wurde der "Konqueror", der auf dem grafischen Linux-Desktop als kombinierter Datei-Manager und Internet-Browser dient. In einer Vorschau-Funktion werden jetzt nicht nur Bilder angezeigt, sondern auch eine Audio-Datei kurz angespielt, sobald der Mauszeiger über das Dateisymbol geführt wird. Weiterentwickelt wurde auch KMail - "wir wollten das bisher komfortabelste E-Mail-Programm schaffen", sagte Konold.

Frische Software

Auch die restliche Softwareausstattung wurde auf den neuersten Stand gebracht: SuSE Firewall 2, Apache 1.3.23, Samba 2.2.3a, DVD-Brennsoftware und zahlreiche Games. Ein Kryptofilesystem schützt die Daten von Laptops und Festplatten auch bei Diebstahl.

Als Herzstücke kommen Kernel 2.4.18, XFree86 4.2.0 mit Unterstützung für GeForce3 und glibc 2.2.5 zum Einsatz. Neben ReiserFS und JFS steht nun mit XFS ein drittes Dateisystem mit Journaling-Funktionalität zur Auswahl.

Überarbeitet

Laut SuSE wurden die Installationsroutine und das Konfigurationtool yast 2 kräftig überarbeitet. So soll die Hardware-Erkennung flexibler als bisher und das neue Linux lässt sich unkompliziert parallel zu einem vorhandenen Windows-System zu installieren sein.

Zwei Versionen

SuSE 8 kommt in zwei Versionen - Personal- und Professional – daher. Die Personal-Version auf drei CD-ROMs kostet 50 Euro, die Professional-Version auf sieben CD-ROMs und einer DVD 80 Euro. (red)

Share if you care.