Tiscali will 2002 positives operatives Ergebnis erzielen

13. März 2002, 15:04
posten

Zahl der deutschen Kunden soll 2002 um 50 Prozent steigen

Der italienische Internetanbieter Tiscali will 2002 nach einem dreistelligen Millionenverlust im Vorjahr ein deutlich positives operatives Ergebnis erzielen. Carl Mühlner, Vorsitzender der Geschäftsführung Tiscali Deutschland, sagte, es werde ein positives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) im "soliden" zweistelligen Millionen-Euro-Bereich angestrebt.

Der Umsatz solle sich auf eine Mrd. Euro belaufen. Im vierten Quartal 2001 hatte Tiscali sein Ziel von einem positiven Ebitda verfehlt und einen Verlust von sieben Mill. Euro ausgewiesen. Nun solle die Gewinnzone im ersten Quartal und ein positiver Cash-Flow ab dem dritten Quartal erreicht werden, sagte Mühlner. Im Gesamtjahr 2001 wies Tiscali einen Proforma-Umsatz von 741 Mill. Euro und ein Ebitda von minus 170,7 Mill. Euro aus.

Marktposition halten und ausbauen

Mühlner sagte der Nachrichtenagentur Reuters, Tiscali wolle seine Marktposition in Deutschland halten und ausbauen und die Zahl der Kunden im laufenden Jahr um 50 Prozent steigern nach 2,5 Mill. Ende 2001. "Wir wollen und können T-Online aber nicht so schnell Konkurrenz machen", sagte Mühlner. Bei der Tochter der Deutschen Telekom wurden zum Jahresende 10,7 Mill. Kunden gezählt. AOL hatte in Deutschland zum Jahresende 2001 nach eigenen Angaben 2,5 Mill. Kunden und liegt damit mit dem Konkurrenten auf Platz zwei, hinter T-Online.(reuters/apa)

Share if you care.