Außenministerium leitet Evakuierung des ORF-Teams in Ramallah ein

13. März 2002, 14:52
1 Posting

ORF-Pressestelle: Warten auf sicheres Geleit der israelischen Armee

Wien - Das Außenministerium hat die Evakuierung des in Ramallah im Westjordanland eingeschlossenen ORF-Korrespondenten und seines Kameramanns eingeleitet. Normann habe die österreichische Botschaft in Israel um Evakuierung gebeten, erklärte Außenministerin Benita Ferrero-Waldner am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Wien. Daraufhin habe die Botschaft eine Demarche im israelischen Außenministerium gesetzt und auch beim israelischen Militär interveniert. Das Gebäude, in dem sich das ORF-Büro befindet, war am Vorabend von der israelischen Armee beschossen worden.

Nach Angaben der Pressestelle des ORF vom frühen Mittwochnachmittag befindet sich ein gepanzertes Fahrzeug der österreichischen Botschaft vor dem Gebäude des ORF-Büros in Ramallah. Voraussetzung für die Evakuierung ist, dass die israelische Armee auf dem Weg vom Gebäude in das Fahrzeug sicheres Geleit gewährleisten könne. Der Zeitpunkt dafür stand laut ORF zunächst noch nicht fest. Die Außenministerin hatte zuvor in der Pressekonferenz erklärt, in Ramallah werde derzeit am Boden gekämpft.

Der Leiter des Büros der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, Wolfgang Lapuh, befindet sich nach den Worten Ferrero-Waldners bereits seit Montag in Wien. Eine weitere Mitarbeiterin des Büros ist mit ihrem Mann noch in Ramallah, sie hat sich mit ihrem Mann in den Keller geflüchtet. "Ich hoffe, dass wir sie auch evakuieren können", so die Außenministerin. Ferrero-Waldner veranlasste nach Angaben des Außenministeriums, dass sich der österreichische Botschafter Wolfgang Paul aus Tel Aviv mit einem Mitarbeiter nach Ramallah begibt, um konsularische Hilfe zu leisten." Darüber hinaus wurde auf ihre Veranlassung die israelische Botschaft in Wien umgehend informiert, "dass in Ramallah Österreicher in Gefahr sind und wir uns bei der Evakuierung dieser Österreicher Unterstützung erwarten".(APA)

Share if you care.