RCB revidiert Gewinnschätzungen für Pankl nach unten

13. März 2002, 12:38
posten

Kaufempfehlung bekräftigt

Wien – Die Aktienexperten der RZB-Tochter Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihre Gewinnschätzungen für die an der Nasdaq Europe und am Neuen Markt gelistete heimische Pankl Racing Systems nach unten revidiert. Demnach rechnen die Analysten für das Jahr 2001/02 mit einem Gewinn von 1,65 Euro je Aktie. Zuvor ging die RCB noch von 1,95 Euro je Aktie aus. Für das Geschäftsjahr 2002/03 wurden die Schätzungen von 2,65 auf 2,06 Euro je Aktie, für 2003/2004 von 3,07 auf 2,56 Euro je Aktie zurückgeschraubt. Die Kaufempfehlung für die Aktie wurde hingegen bestätigt.

Mit den Erstquartals-Ergebnissen habe Pankl eine Entwicklungsoffensive angekündigt, die langfristig große Umsatzpotenziale erschließen wird, im Planungszeitraum jedoch die Ergebnisse erheblich belasten dürfte. Bis 2004/05 sollen 19 Mill. Euro und damit rund vier bis fünf Prozent des Umsatzes in die Entwicklung eines Kurbeltriebs und ein Racinggetriebe investiert werden. Dies habe die Analysten dazu bewogen die Gewinnschätzungen nach unten zu revidieren.

Weitere Verzögerungen zeichnen sich auch beim Diesel-Konverter ab. Die für Ende März erwarteten News zum Konverter verschieben sich voraussichtlich auf April. Das Potenzial des Konverters sei zur Zeit nicht im Aktienpreis berücksichtigt, hieß es. Da sich bei positivem Ausgang kurzfristig hohe Gewinnchancen ergeben, habe man die Kaufempfehlung beibehalten, heißt es in der aktuellen RCB-Analyse. Bis zur Vorlage des Konverters gehen die Experten der RCB von einer stabilen Seitwärtsbewegung der Aktie aus. (APA)

LINK
Pankl

Share if you care.