Rektor der Akademie der Bildenden Künste in Wien wurde Stephan Schmidt-Wulffen

20. März 2002, 17:20
posten
Wien - Die Universitätsversammlung der Akademie der bildenden Künste Wien hat den Kunsttheoretiker und ehemaligen Direktor des Kunstvereins Hamburg, Stephan Schmidt-Wulffen, zum neuen Rektor gewählt. Der 50-Jährige, der derzeit Gastprofessor an der Columbia University New York ist, erhielt im zweiten Wahlgang 54 von 105 Stimmen.

Der in Witten/Ruhr geborene Schmidt-Wulffen absolvierte in Köln und Konstanz ein Studium der Sprachwissenschaften, der Philosophie und Germanistik. Von 1982 bis 1992 arbeitete er als freier Journalist und lehrte 1988 bis 1992 an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. 1992 bis 2000 war er Direktor des Kunstvereins Hamburg.

Gegen Schmidt-Wulffen kandidierten der derzeitige Vizerektor für Budget und amtsführende Rektor der Akademie, Michael Herbst (er erhielt 47 Stimmen), und der Direktor des Museums Abteiberg Mönchengladbach, Veit Loers. Schmidt-Wulffen folgt als Rektor Boris Groys nach, der nach nur wenigen Monaten im Amt im November des Vorjahres zurückgetreten war.

Der Medienkunstphilosoph Groys hatte für seine Professur an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe keine Karenzierung erhalten und musste aus Unvereinbarkeitsgründen das Rektorat schließlich zurücklegen.
(APA/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 14. 3. 2002)

Share if you care.