Deutsche Telekom-Industrie fordert staatliche Hilfe beim UMTS-Start

13. März 2002, 10:49
posten
Hannover - Die deutsche Telekommunikationsindustrie hat angesichts der unsicheren Lage bei der Einführung des neuen Mobilfunkstandards UMTS nach Hilfe vom Staat gerufen. "Wir fordern von der Politik einen runden Tisch, um gemeinsame Strategien zu entwickeln, mit denen der UMTS-Markt möglichst schnell angeschoben werden kann", sagte Peter Wagner, Vorstandsmitglied des Branchenverbandes Bitkom am Mittwoch auf der Computermesse Cebit in Hannover.

Wagner forderte Bund, Länder und Gemeinden auf, einen Teil der bei der UMTS-Auktion erzielten 51 Mrd. Euro als Investitionen wieder in die Technik zurückfließen zu lassen, etwa durch öffentliche Dienste. (APA/AP)

Share if you care.