10. Kärntner Frauenkulturpreis geht an Tschachler-Nagy

13. März 2002, 09:59
posten

Die bildende Künstlerin sorgte zuletzt mit dem "Ameisen"-Projekt für Aufmerksamkeit

Klagenfurt - Zum zehnten Mal wird heuer der Kärntner Frauenkulturpreis verliehen. Er geht an die bildende Künstlerin Gerhild Tschachler-Nagy in Keutschach, die zuletzt mit ihrem "Ameisen"-Projekt aufhorchen ließ. Die Verleihung erfolgt am 20. März um 19.30 Uhr im Widmanneum der Bank Austria in Villach.

Bisherige Preisträgerinnen

Der Kärntner Frauenkulturpreis geht auf eine Initiative der SPÖ-Frauenvorsitzenden und damaligen Kultursprecherin BR Melitta Trunk zurück. Die bisherigen Preisträgerinnen waren: Inge Freund, Trude Polley, Inge Morze, Heide Hildebrand, Kiki Kogelnik, Meina Schellander, Caroline, Eva Rubin und Barbara Haselbach. Nunmehr ist diese Initiative ein wesentlicher Bestandteil der kulturpolitischen Tätigkeiten des überparteilichen Vereines Pro Kultur & Kontra Gewalt mit dem Vorsitzenden Hermann Riepl. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert. Die Laudatio wird die Schriftstellerin Anna Nöst halten. (APA)

Share if you care.