Wissen schafft Zukunft

13. März 2002, 16:48
posten

Am 20. und 21. März findet der vierte Österreichische Wissensmanagement-Kongress statt

Das Schaffen von neuem Wissen steht im Mittelpunkt dieses Kongresses zum Thema Wissensmanagement, der vom Österrreichischen Controller-Institut (ÖCI) veranstaltet wird. Führungskräfte und Wissensmanager werden zwei Tage lang Erfahrungen austauschen und neue Erkenntnisse aus der Wissenschaft mit den gelebten Erfahrungen der Praxis verbinden.

Die steigende Bedeutung von Wissensmanagement, sowohl in der Wissenschaft als auch in der Wirtschaft, zeigt auch die "Plattform Wissensmanagement", die vor einem Jahr gegründet wurde und bereits 200 Mitglieder umfasst.

Wissen schafft Zukunft

Neues Wissen ist die Basis für innovative Produkte und Dienstleistungen und ist von großer Wichtigkeit fürs Überleben einer Organisation. Intellektuelles Kapital ist wesentlich geworden für Wettbewerbsfähigkeit. Eine Studie der Fraunhofer-Gesellschafft in Deutschland zeigt, dass Wissen mit über 60 Prozent an der Wertschöpfung deutschsprachiger Unternehmen beteiligt ist.

Kultur des Wissen-Teilens

"Nicht das lebenslange Lernen von Individuen ist zentrales Thema dieses Kongresses, vielmehr soll gezeigt werden wie das Potenzial der Organisation zu Kreativität und Innovation genutzt und gesteigert werden kann", meint Stefan Güldenberg, Universitätsassistent für Unternehmensführung an der WU Wien, und konzeptionell mitverantwortlich für den Kongress. "Praxisbeispiele werden zeigen, dass die Techniken und Instrumente der Lernenden den Organisationen helfen können, Wissensmanagement erfolgreich umzusetzen", so Güldenberg.

Weitere Informationen:
www.oeci.at
fon: 01/368 68 78
eMail: ausbildung@oeci.at

Share if you care.