Nokia präsentiert fünf frische Mobiltelefone

12. März 2002, 18:02
posten

Handysmit Farbdisplay und MMS

Nokia hatzum Auftakt der CeBIT 2002 fünf Mobiltelefone vorgestellt. Für MMS-Anwender präsentiert das Unternehmen sein Java-fähiges Handy 7210 mit leistungsfähigem Farbdisplay. Im High-End-Bereich bringt der finnische Technologiekonzern einen aufgerüsteten Communicator auf den Markt.

7210

Das 7210 ist eine Triband-Handy für GSM und GPRS-Netze. Das Gerät unterstützt Multimedia Messaging Service für das Versenden von Bildern, Video- oder Audio-Clips. Dabei können die Nachrichten sowohl an andere MMS-Geräte oder E-Mail-Adressen übermittelt werden. Das Handy unterstützt Java 2 Micro Edition und kann zusätzliche Anwendungen wie Spiele herunterladen. Das Display des Handys kann 4.096 Farben darstellen. Daneben verfügt das Mobiltelefon über ein integriertes Radio, bei dem das Headset als Antenne fungiert, und polyphone Klingeltöne.

Pop-Port-Schnittstelle

Das 7210 ist das erste Handy von Nokia mit Pop-Port-Schnittstelle für Erweiterungsmodule. Dieser Anschluss soll in Zukunft in allen Mobiltelefonen des Konzerns integriert werden. Gleichzeitig öffnet Nokia nach eigenen Angaben Teile der Benutzeroberfläche des Handys und will Spezifikationen für die Hersteller von Zubehörteilen lizenzieren. Das 7210 wird im dritten Quartal 2002 auf den Markt kommen.

Communicator 9210i

Für den mobilen Arbeiter hat Nokia seinen Communicator 9210i mit einem Flash-Player, einen RealOne Player und einem verbesserten Internetbrowser sowie einem erweiterten Speicher ausgestattet. Zusätzlich soll das Gerät mit dem VPN Client von Nokia ausgeliefert werden. Als Erweiterung für den 9210i hat das Unternehmen ein GPS-Modul für die Navigation unterwegs entwickelt, das mit dem Communicator auf den Markt kommen wird. Der Communicator ist für das zweite Quartal 2002 angekündigt.

Und noch drei Handys

Abgerundet wird die Produktpalette mit drei Handys für den Business- und Privatkunden-Bereich. Das Java-fähige Triband-Handy 6310i mit integriertem Bluetooth-Modul richtet sich an vielreisende Geschäftsleute. Das GPRS-Mobiltelefon verfügt über eine elektronische Brieftaschen-Funktion für das Bezahlen per WAP. Ebenfalls mit Java ausgestattet ist das Fun-Handy 3410. Das GPRS-Handy 3510 unterstützt neben Java zusätzlich noch MMS. Alle drei Gerät sollen im zweiten Quartal auf den Markt kommen.

Die Modelle können Sie in der Frühjahrskollektion 2002 betrachten. (pte)

Share if you care.