Italienischer Müll für Deponie Eisenerz

12. März 2002, 17:50
posten

Hausmüll-Deal läuft bis Ende Juli - Umweltministerium: Alle notwendigen Genehmigungen für 75.000 Tonnen

Bis Ende Juli d.J. dürfen insgesamt 75.000 Tonnen Müll aus Italien auf eine Deponie im obersteirischen Eisenerz gebracht werden. Dafür gibt es, wie am Dienstag vom Umweltministerium bestätigt wurde, auch alle notwendigen Genehmigungen. Bei ähnlichen Vorgängen vor einigen Wochen in Frohnleiten hatte es derart heftige Proteste gegeben, dass der Gemeinderat den Müll-Import stoppte.

Seit der Vorwoche läuft das Geschäft zwischen Süditalien und Eisenerz. Der Hausmüll wird auf der Deponie "Paulisturz" gelagert. Rein rechtlich ist das Geschäft völlig in Ordnung. Die Reaktion der Betroffenen wird vermutlich nicht anders ausfallen als vor Wochen im Fall Frohnleiten. Obwohl die Gemeinde mit dem Mist gute Geschäfte gemacht hat, hatte die Nachricht vom italienischen Hausmüll derart massive Proteste hervor gerufen, dass die Politiker reagieren mussten: Ende Februar war in Frohnleiten Schluss mit den Lieferungen. (APA)

Share if you care.