Armee in Nepal erschießt 16 mutmaßliche Maoisten

12. März 2002, 14:10
posten

Große Mengen an Waffen sichergestellt

Kathmandu - Die nepalesische Armee hat bei Zusammenstößen mit mutmaßlichen Maoisten in verschiedenen Regionen im Westen des Landes 16 Menschen erschossen und fünf weitere inhaftiert. Es seien außerdem große Mengen an Waffen und Munition sicher gestellt worden, teilte das Verteidigungsministerium am Dienstag in Kathmandu mit. Zwei Polizisten seien verletzt worden, als sie in einen Hinterhalt gerieten.

Die Maoisten kämpfen für die Abschaffung der Monarchie und für die Entwicklung der extrem armen ländlichen Regionen. Bislang kamen mehr als 2800 Menschen ums Leben. Das Parlament hatte im Februar den seit November geltenden Ausnahmezustand um drei Monate verlängert.(APA/dpa)

Share if you care.