Studio des ORF in Ramallah beschossen

12. März 2002, 13:30
8 Postings

Korrespondent musste Live-Bericht abbrechen

Ramallah/Wien - In der von Israel am Dienstagmorgen besetzten autonomen Stadt Ramallah ist auch ein Studio des ORF unter Beschuss geraten. Dies sagte ORF-Korrespondent Franz Normann am Dienstagmittag in einem Live-Bericht in der "Zeit im Bild". Er könne sich nicht vor der Kamera zeigen, da das Gebäude beschossen werde. Zuvor waren Panzer aufgezogen, weil offenbar ein palästinensischer Heckenschütze die israelischen Truppen unter Beschuss genommen habe. Im Bericht war der Einschlag eines Geschosses in einer Fensterscheibe zu sehen. Normann sagte, im Raum lägen Geschosse herum. Aus Sicherheitsgründen müsse er seinen Bericht abbrechen.

Panzer der israelischen Armee waren in der Nacht auf Dienstag nach Ramallah vorgerückt und hatten die Stadt fast vollständig besetzt. Dabei sind mehrere Palästinenser getötet worden. Es wurde eine Ausgangssperre verhängt.(APA)

Share if you care.