Moderne Naturlyrik

12. März 2002, 11:47
posten

Christian-Wagner-Preis für Michael Donhauser

Leonberg - Der Lyriker Michael Donhauser (45) erhält den mit 5.000 Euro dotierten Christian-Wagner-Preis. Das Werk Donhausers trage in besonderem Maße Züge einer modernen Naturlyrik, die aber nicht als Idyllik zu lesen sei, begründete die Christian-Wagner- Gesellschaft in Leonberg-Warmbronn (Baden-Württemberg) ihre Entscheidung. Donhauser sei keinen Moden und Tendenzen gefolgt.

Bisherige Preisträger der alle zwei Jahre vergebenen Auszeichnung waren Richard Leising, Tuvia Rübner, Johannes Kühn, Karl Mickel und Friederike Mayröcker. Der Preis gilt einem lyrischen Werk und soll dem Denken und Schaffen des schwäbischen Bauern und Dichters Christian Wagner (1835-1918) verwandt sein.

Das poetische Werk des am 27. Oktober 1956 in Vaduz geborenen und seit seinem 20. Lebensjahr in Wien lebenden Donhauser umfasst Prosagedichte (unter anderem "Von den Dingen", 1993), "Liebes- und Lobgedichte", Dreizeiler ("Das neue Leben", 1994) und Landschaftsgedichte ("Sarganserland", 1999). 2001 erhielt er den Mondseer Lyrikpreis. (APA)

Share if you care.