Mövenpick 2001 mit Verlust und Umsatzeinbuße

12. März 2002, 09:27
posten

Zürich – Der Schweizer Gastronomie- und Hotelkonzern Mövenpick hat das Geschäftsjahr 2001 mit einem Verlust von 11,6 Mill. Franken (7,89 Mill. Euro) abgeschlossen. Auch der Konzernumsatz ging um 2,4 Prozent auf 906,4 Mill. Franken zurück, wie Mövenpick am Dienstag in Zürich mitteilte.

Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag mit 7,9 Mill. Franken um 74,0 Prozent unter dem des Vorjahres. Trotz des Ergebniseinbruchs bleibe die Eigenkapitalbasis weiter solide, hieß es in der Mitteilung.

Keiner der Unternehmensbereiche habe das gewünschte Wachstum und die angestrebten Ergebnisverbesserungen erreicht. Grund für den beachtlichen Rückschlag im Vergleich zum Vorjahr seien einerseits die konjunkturelle Abkühlung und andererseits erforderlich gewordene Restrukturierungsmaßnahmen.(APA/dpa)

Share if you care.