Schweizer Crossair Gruppe machte 2001 Millionenverluste

11. März 2002, 23:30
posten
Basel/Frankfurt - Die Schweizer Crossair Gruppe hat im vergangenen Jahr Verluste in Höhe von 314 Millionen Franken (213 Millionen Euro) verzeichnet. Wie am Montagabend nach einer Verwaltungsratssitzung mitgeteilt wurde, seien 290 Millionen Franken (197 Millionen Euro) auf Sonderbelastungen im Zusammenhang mit dem Zusammenbruch der Swissair zurückzuführen.

Ohne die Folgen der Terroranschläge vom 11. September und den Kollaps der Swissair hätte man Gewinn erzielt, hieß es in einer Erklärung der Fluggesellschaft. Der Umsatz erhöhte sich 2001 den Angaben zufolge um neun Prozent, während die Zahl der Passagiere um sechs Prozent auf 5,9 Millionen zurückging. Detaillierte Angaben zum Jahresergebnis will das Unternehmen am 26. März vorlegen. (APA)

Share if you care.