Tischtennis: SVS NÖ zum 3. Mal in Folge im Champions-League-Finale

12. März 2002, 08:16
posten

Borussia Düsseldorf im Rückspiel 3:1 geschlagen

Wolkersdorf - SVS Niederösterreich steht zum dritten Mal in Folge im Tischtennis-Champions League-Finale der Männer, in dem im April Titelverteidiger Charleroi/Belgien der Gegner ist. Der ÖTTV-Meister schlug am Montagabend in der Wolkersdorfer Schlossparkhalle Borussia Düsseldorf nach dem 2:3 vom Hinspiel diesmal mit 3:1. Die Belgier hatten am Vortag den TTC Grenzau nach einem 2:3 daheim mit 3:0 in Deutschland bezwungen.

Werner Schlager eröffnete mit einem glatten 3:0 gegen Bastian Steger. Dann steigerte sich Weixing Chen nach einem 12:14 im ersten Satz gegen Magnus Molin in einen wahren Spielrausch und schoss den Dänen auf 3, 2 und 4 ab. Anschließend musste sich Kostadin Lengerov gegen Lars Hielscher mit 0:3 geschlagen geben. Den Schlusspunkt setzte Schlager mit dem 3:1 gegen Molin, womit sich Österreichs Nummer eins für die Fünfsatz-Niederlage von Düsseldorf revanchierte. Schlager erlitt im zweiten Satz eine Zerrung in der rechten Schulter.

"Ich kann heute stolz auf meine Leistung sein", erklärte Schlager, der hinsichtlich der Endspiele meinte: "Vom Papier her ist Charleroi Favorit im Finale." SVS NÖ schaffte mit dem dritten Finaleinzug, was vor ihm noch kein Klub erreicht hatte.(APA)

  • Champions League-Halbfinale/Rückspiel (Hinspiel 3:2):
    SVS Niederösterreich - Borussia Düsseldorf 3:1

    Werner Schlager - Bastian Steger 3:0 (11:7,11:6,11:7)
    Chen Weixing - Magnus Molin 3:1 (12:14,11:3,11:2,11:4)
    Kostadin Lengerov - Lars Hielscher 0:3 (12:14,8:11,11:13)
    Schlager - Molin 3:1
    (11:9,7:11,11:4,11:7)

    Share if you care.