Lehrgänge gegen Sprachstörungen

11. März 2002, 21:17
posten

Lehrgang Speech and Language Facilitation konzentriert sich auf Teile der Klinischen Linguistik oder Förderpädagogik und Sprachdidaktik

Salzburg - Am Institut für Sprachwissenschaft der Uni Salzburg werden voraussichtlich ab Oktober zwei neue Lehrgänge angeboten, die Praktikern und Fachleuten problemorientierte Kenntnisse über Sprache, Kommunikation, Sprachstörungen, Rehabilitation und Förderpädagogik vermitteln sollen.

Beide Lehrgänge sind als berufsbegleitende interdisziplinäre Fortbildung für Pädagogen, Kindergärtner und Pflichtschullehrer gedacht, weiters für Logopäden, Ergoterapeuten, Alten- und Familienhelfer, Krankenpfleger, Sozialarbeiter, Psychologen sowie Linguisten beiderlei Geschlechts.

Der Lehrgang Speech and Language Facilitation dauert fünf Semester und konzentriert sich auf Teile der Klinischen Linguistik oder Förderpädagogik und Sprachdidaktik. Er schließt mit dem "Master of Advanced Studies" (Speech and Language Facilitation) ab. Die Lehrgangskosten betragen 4700 Euro.

Um 800 Euro weniger bildet der viersemestrige Lehrgang Sprach- und Kommunikationsförderung zum Akademischen Trainer bzw. zur Trainerin aus. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 12. 3. 2002)

Share if you care.