548.060 Euro ist dem ORF seine Generalin wert

11. März 2002, 16:57
7 Postings

Studie über Gehälter der Anstaltsleitung mit Ansprüchen von Pension bis Dienstwagen kursiert - Mit Hintergrund: ORF- Gagen aufgeschlüsselt

Was kostet den ORF sein Management, einschließlich aller Benefits von Pension über "Sterbekostenbeitrag", Abfertigung bis Dienstwagen? Weil Generalin Monika Lindner für ihr Führungsteam auch auf Nichtangestellte des Küniglbergs zurückreifen will, stellt sich diese Frage.

Auf dem freien Markt sind Sterbekostenbeiträge selten, häufig aber höhere Gagen. Was kann man bieten, verzichtet der Kandidat zugunsten Cash auf ORF-Spezialitäten? In Regierungskreisen kursiert eine dem STANDARD vorliegende Expertise.

Einschließlich aller Benefits kam ein Generalintendant laut Studie auf einen jährlichen Bruttowert von 548.060 Euro oder 7,541.475,00 Schilling. Die mit dem neuen ORF-Gesetz nun Generaldirektorin geheißene ORF-Chefin Monika Lindner hat mehrfach erklärt, nicht weniger Gage als ihr Amtsvorgänger zu erwarten.

Die Direktorengehälter dürften ebenfalls unverändert bleiben, erfuhr DER STANDARD aus dem Management. Laut Studie war ein Kaufmännischer oder Technischer Direktor bisher 399.662 Euro wert; ein - nunmehr Direktor genannter - Intendant für Radio, Info oder Programm wegen höherer Abfertigung 408.240 Euro. Ein Landesintendant (nun Landesdirektor) schlägt mit 263993 zu Buche. (fid)

Share if you care.