Dieses Anliegen ist nicht neu

11. März 2002, 14:32
posten

LHStv.Ambrozy: SPÖ Kärnten fordere schon lange 1.000-Euro-Mindestlohn für alle

Klagenfurt - Der Vorsitzende der SPÖ Kärnten, LHStv. Peter Ambrozy, nahm heute die Forderung von Landeshauptmann Jörg Haider nach einem Mindestlohn von 1.000 Euro für Frauen und Männer im Landesdienst auf: Dieses Anliegen sei nicht neu, die SPÖ mache sich dafür schon lange stark, allerdings nicht nur für Landesbedienstete, sondern für alle.

Laut Ambrozy ist die 1.000 Euro-Mindestlohn-Forderung im Landesdienst längst erfüllt: "Da könnte man genauso gut fordern, dass am Morgen die Sonne aufgehen soll".

Für die Umsetzung eines 1.000-Euro-Mindestlohns für alle brauche man die Zustimmung der Arbeitgeberseite - "und die gibt es nicht in allen Bereichen", sagte Kärntens SPÖ-Chef.

Jörg Haider sei eingeladen, die Forderung der SPÖ zu unterstützen und sein Naheverhältnis zu Bossen wie Veit Schalle zu nützen, um der 1.000-Euro-Mindestlohn-Forderung auch für "die kleinen Beschäftigten wie die Billa-Kassiererin" rasch umzusetzen, so Ambrozy.
(red)

Share if you care.