Japan will Flüge über WM-Spielstätten verbieten

16. März 2002, 14:18
1 Posting

Partner Südkorea kündigte bereits im Dezember Flugverbotszonen über den Stadien an

Tokio - Die japanische Regierung will nach Informationen aus dem Verkehrsministerium während der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft (31.5.-30.6.) den Flugverkehr über den Spielstätten in Japan verbieten. Wie am Samstag aus den Kreisen des Verkehrsministeriums verlautete, könne die Regierung das voraussichtliche Flugverbot für den Luftraum über insgesamt zehn Stadien bereits Anfang der Woche nach Gesprächen zwischen den beteiligten Ministerien und der Polizeiführung offiziell aussprechen.

Die Beschränkungen sollten jeweils mit Eintreffen der Fußball-Zuschauer beginnen und enden, nachdem die Stadien wieder leer sind. Von dieser Maßnahme könnten Hubschrauber und kleinere, von Medien gemietete Flugzeuge genauso betroffen sein wie große Passagierjets. Um zu verhindern, dass Flugzeuge unerlaubt zu einer der Austragungsstätten fliegen, sollten auch die Sicherheitsmaßnahmen im Bereich der Flughäfen verstärkt werden.

Japan folgt damit offenbar dem Beispiel Südkoreas, das als zweiter WM-Gastgeber bereits im vergangenen Dezember die Einrichtung von Flugverbotszonen über seinen Stadien angekündigt hatte. Beide Länder ziehen damit Konsequenzen aus den Angriffen vom 11. September 2001. (APA/Reuters)

Share if you care.