Neues Portal informiert über Gentechnik in Lebensmitteln

11. März 2002, 13:33
posten

www.genfood.at mit umfassendem Service-Teil

Wien - Ein neues Internet-Portal www.genfood.at liefert Informationen und Hintergründe über gentechnisch veränderte Lebensmittel. Die Seite soll "eine neue, kritische Informationsquelle für alle, die mehr über das Thema „Gentechnik & Essen“ wissen wollen", sein, so die Betreiber der Seite "brainbows". Geschäftsführerin von brainbows ist die ehemalige Grünen-Abgeordnete Monika Langthaler.

"Einseitige Betrachtungen oder Platitüden über genmodifizierte Produkte soll es auf den Seiten von www.genfood.at keinesfalls geben", so Langthaler bei der Präsentation am Montag.

"genfood.at versteht sich als Angebot an selbstbewusste, mündige Bürger, die an einer individuellen Urteilsbildung auf Basis eines angemessenen Informationsstands interessiert sind", so die Ex-Politikerin, die nunmehr nach "www.biolebensmittel.at" ihr zweites Zielgruppenportal eröffnet hat. Die Genfood-Site beziehe jedoch auch Position für eine kritische Auseinandersetzung mit dem Einsatz der Gentechnik in der Landwirtschaft und in der Lebensmittelproduktion.

Besonders interessant für Konsumententen ist der Service-Teil. Dort finden sich detaillierte Informationen über Kennzeichnung gentechnisch veränderter Nahrungsmittel, Tips und Adressenmaterial für den bewusst gentechnikfreien Einkauf sowie Berichte zur aktuellen Gesetzeslage und weiterführende Links. (APA)

Share if you care.