Niederösterreicher am Ötscher tödlich verunglückt

10. März 2002, 11:25
posten

Bei Skitour 300 Höhenmeter abgestürzt

St. Pölten - Ein 55 Jahre alter Niederösterreicher aus dem Bezirk St. Pölten ist am Samstag bei einer Skitour 300 Höhenmeter ab. Seine Leiche wurde laut niederösterreichischer Sicherheitsdirektion erst nach Mitternacht gefunden.

Der Mann war Samstag früh von Lackenhof aus zu einer Tour auf den Großen Ötscher aufgebrochen. Beim Anstieg Richtung Gipfel dürfte er in einer Seehöhe von 1.600 Metern auf dem hart gefrorenen Schnee ausgerutscht sein, obwohl er mit Harscheisen ausgerüstet war. In dem steilen Gelände rutschte der 55-Jährige 300 Höhenmeter ab.

Die Tochter des Niederösterreichers erstattete gegen 17.30 Uhr eine Abgängigkeitsanzeige. Alpingendarmen, Mitglieder der Bergrettung und die Besatzung eines Hubschraubers nahmen daraufhin die Suche auf. Die Leiche des Mannes wurde gegen 0.30 Uhr in der so genannten Baldrianplatte gefunden und per Helikopter geborgen.(APA)

Share if you care.