"Figaro"-Chefkommentator Max Clos gestorben

10. März 2002, 19:17
posten

Chirac: Herausragende Figur der französischen Presse

Der deutschstämmige Chefkommentator der französischen Tageszeitung "Le Figaro", Max Clos, ist gestorben, er erlag am Samstag im Alter von 77 Jahren in seiner Pariser Wohnung einem Krebsleiden. Frankreichs Präsident Jacques Chirac würdigte den Verstorbenen, der sich im laufenden Wahlkampf auf seine Seite geschlagen hatte, als herausragende Figur der französischen Presse.

Clos war von 1975 bis 1988 Chefredaktor des führenden konservativen Blattes "Le Figaro" und übernahm im Anschluss die Leitung der Meinungsseite. Als junger Reporter hatte er in den 50-er Jahren zunächst für die Nachrichtenagentur Associated Press, dann für die Tageszeitung "Le Monde" über den Indochina-Krieg berichtet. 1956 trat er in die Redaktion des "Figaro" ein, den er bis zu seinem Tod nicht mehr verließ. (APA/AFP)

Share if you care.