50.000 Personen demonstrierten in Rom für palästinensischen Staat

9. März 2002, 22:23
2 Postings

Slogans gegen Sharon

Rom - Rund 50.000 Personen haben am Samstag in Rom an einer Solidaritätsdemonstration mit dem palästinensischen Volk teilgenommen. Die Demonstration wurde von der palästinensischen Gemeinschaft in Italien organisiert und von Grünen, Altkommunisten sowie mehreren Anti-Globalisierungsbewegungen unterstützt. Die Demonstranten zogen durch die Innenstadt bis zum jüdischen Viertel, in dem strengste Sicherheitsmassnahmen ergriffen wurden. Dutzende von Polizisten waren zum Eingreifen bereit, doch die Solidaritätskundgebung verlief friedlich.

Die Demonstranten schrieen Slogans wie "Intifada, Intifada" und beschimpften den israelischen Premierminister, Ariel Sharon. "Land und Würde, Freiheit für die Palästinenser", riefen die Demonstranten. "Wir wollen Frieden, wo ist die UNO, wo ist die EU", fragten einige Teilnehmer. Der Protestzug legte am Samstag Nachmittag Rom lahm. In der italienischen Hauptstadt kam es wegen der Demonstration zu chaotischen Zuständen. (APA)

Share if you care.