Mehrere Festnahmen im Kanaltunnel

9. März 2002, 21:45
posten

Frachtzüge wegen Flüchtlingen gestoppt

Lille - Der Frachtverkehr der französischen Eisenbahn SNCF durch den Ärmelkanaltunnel nach Großbritannien ist derzeit unterbrochen. Auch am Samstag fuhren keine französischen Güterzüge auf die britische Insel, nachdem Flüchtlinge wiederholt in Massen in den Abfertigungsbahnhof Frethun auf der französischen Seite eingedrungen waren.

In der vergangenen Woche hatten Hunderte von Flüchtlingen, die heimlich nach England gelangen wollen, versucht, sich auf Zügen der französischen SNCF zu verstecken. Ein Zug wurde in der Nacht zum Donnerstag im Eurotunnel angehalten und fünf Menschen festgenommen, die in Frethun eingedrungen und auf ein Zugdach gestiegen waren. Eine Nacht später kam der Frachtverkehr völlig zum Erliegen.

Seitdem die Sicherheitskontrollen am Eurotunnel selbst stark verschärft worden sind, versuchen immer mehr Flüchtlinge, auf dem SNCF-Gelände einen Weg nach Großbritannien zu finden. "Wir haben durch die notwendigen Kontrollen jetzt so viel Rückstand mit unseren Zügen durch den Tunnel, dass wir den Verkehr erst einmal völlig stoppen mussten", erklärte ein SNCF-Sprecher. "Nur so können wir ihn wieder flüssig machen."

Seit Jahresanfang wurden rund um das Gelände der SNCF bereits 8000 Menschen vorübergehend festgenommen, nach knapp 10.000 im gesamten Vorjahr. (APA/dpa)

Share if you care.