15-jähriges Mädchen in Bethlehem erschossen

9. März 2002, 18:07
posten

Zehntausende arabische Israelis demonstrieren gegen Politik Israels

Jerusalem - Bei neuen israelischen Militäraktionen in den autonomen Palästinensergebieten ist am Samstag in Bethlehem ein 15-jähriges Mädchen erschossen worden. Nach palästinensischen Angaben starb das Kind im Krankenhaus an den Folgen eines Kopfschusses. Bei den Angriffen im Gazastreifen und im Westjordanland habe es auch zahlreiche Verletzte gegeben.

Die Palästinenser-Führung warf in einer Erklärung dem israelischen Ministerpräsidenten Ariel Sharon vor, wenige Tage vor Eintreffen des US-Vermittlers Anthony Zinni die Militäroffensive fortzusetzen. Zugleich verurteilten die Palästinenser den "Krieg gegen die Menschlichkeit" und die Verletzung der Rechte von Flüchtlingen.

Flüchtlingslager beschossen

Nach palästinensischen Angaben griff die israelische Armee Einrichtungen der Autonomiebehörde und der Sicherheitskräfte im Gazastreifen sowie im Westjordanland an. Israelische Soldaten hätten in ein Flüchtlingslager bei Hebron geschossen. Im Flüchtlingslager von Tulkarem hätten sich alle Männer zwischen 15 und 60 Jahren in einer Schule versammeln müssen. Dort hätten sie ohne Essen und Trinken bleiben müssen. In Tulkarem hatten nach Vermittlung rund 200 palästinensische Kämpfer die Waffen niedergelegt. Die israelische Armee hatte das Lager danach besetzt.

Mehrere zehntausend arabische Israelis haben in der Stadt Sachnin im Norden Israels gegen die israelischen Militäreinsätze in den Autonomiegebieten demonstriert. Die Demonstranten bekundeten auf Transparenten Solidarität mit den Palästinensern und der Intifada, wie ein Korrespondent der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Sie riefen "Die Besetzung ist Terrorismus" und beklagten das "Schweigen der arabischen Länder". Für Sonntag riefen die Demonstranten zu einem Generalstreik auf. Die Proteste verliefen nach Angaben der Organisatoren friedlich. Am Freitag waren am bisher blutigsten Tag des Palästinenseraufstands binnen weniger Stunden 40 Palästinenser und sechs Israelis bei Militäraktionen und Anschlägen getötet worden. (APA/dpa)

Share if you care.