Kongo-Brazzaville: Oppositionsführer tritt zwei Tage vor Wahl zurück

9. März 2002, 17:03
posten

Grund ist angebliche Wahlmanipulation durch Militärherrscher Sassou

Nairobi - Zwei Tage vor den für Sonntag angesetzten Präsidentschaftswahlen im westafrikanischen Land Kongo-Brazzaville ist der Hauptherausforderer des amtierenden Militärherrschers Denis Sassou-Nguesso von seiner Kandidatur zurückgetreten. Andre Milonge erklärte am Freitagabend in der Hauptstadt Brazzaville, er werde nicht zur Wahl antreten, da die Abstimmung schon im Vorfeld manipuliert worden sei. Der 67-jährige Gemeinschaftskandidat von acht Oppositionsparteien wirft Sassou-Nguesso massiven Wahlbetrug vor.

Es handelt sich um die ersten Wahlen in dem ölreichen Land mit 2,7 Millionen Einwohnern seit 1992. Damals war Sassou-Nguesso dem ersten demokratisch gewählten Präsidenten Pascal Lissouba unterlegen. Nach einem blutigen Bürgerkrieg putschte er sich 1997 gegen Lissouba an die Macht. Bei den bevor stehenden Wahlen muss Sassou-Nguesso sich nun sieben Gegenkandidaten stellen. Beobachter gehen jedoch von einem Sieg des Juntachefs aus. (APA)

Share if you care.