Slalom-Weltcup an Ivica Kostelic

15. März 2002, 14:10
posten

Der Kroate siegt in Flachau vor seinem Konkurrenten Bode Miller

Flachau/Salzburg - Flachau - Der Kroate Ivica Kostelic hat sich am Samstag beim Weltcup-Finale in Flachau den Sieg im Slalom-Weltcup gesichert. Er gewann den letzten Torlauf der Saison mit 23 Hundertstel Vorsprung vor dem US-Amerikaner Bode Miller, der mit überlegener Laufbestzeit im zweiten Durchgang noch vom achten auf den zweiten Platz vorstieß. Damit setzte sich der Kroate im Kampf um die kleine Kristallkugel gegen seinen Rivalen um 51 Punkte durch.

Als bester Österreicher erreichte Kilian Albrecht (+ 1,12 Sekunden) Rang vier, Benjamin Raich fuhr an die sechste Stelle (+ 1,53 Sek.). Rainer Schönfelder und Manfred Pranger waren im ersten Lauf ausgeschieden.

Kroatische Farben dominierten

Drei Sonderzüge aus Kroatien waren mit Massen von kroatischen Fans ins Salzburger Land gereist, um "Ivica zur Kugel zu schreien. Sie machten einen Großteil der 23.000 Anhänger aus. Kostelic tat wie ihm geheißen und fuhr gleich im ersten Lauf zur Bestzeit. Was dann kam, war eine exzellente Slalom-Show. in der Flachau. Bode Miller fuhr im zweiten Lauf wie von einer anderen Welt, doch sein Rückstand von 1,35 Sekunden aus dem ersten Lauf war einfach zu groß. Kostelic kämpfte und brachte 0,23 Sekunden Vorsprung ins Ziel - das reichte.

Steiler Aufstieg

Zu Saisonbeginn hatte er in Aspen mit Nummer 64 und seinem ersten Sieg alle überrascht, in Flachau war seine Erfolg schon keine Sensation mehr. Auch wenn der Kroate selbst nicht wusste, wie ihm geschah. Er kniete nieder, bekreuzigte sich und küsste den Schnee, der ihm die Kugel gebracht hatte. Es folgte ein Strip bis aufs Unterleibchen, auf dem geschrieben stand: "Ja nisam genije - Ich bin kein Genie." Denn Kostelic will trotz des großartigen Erfolges auf dem Boden bleiben.

Neben Kostelic war aber auch Bode Miller Star des Tages: Mit einem Fabellauf, der trotzdem zuwenig war. "Aber hier so zu fahren, vor diesem Publikum, ist einfach großartig. (APA)

Resultat Slalom, Flachau:

 1. Kostelic Ivica (CRO)        1.37.92 
 2. Miller Bode (USA)           1.38.15 + 0.23 
 3. Vidal Jean Pierre (FRA)     1.39.00 + 1.08 
 4. Albrecht Kilian (AUT)       1.39.04 + 1.12 
 5. Amiez Sebastien (FRA)       1.39.09 + 1.17 
 6. Raich Benjamin (AUT)        1.39.45 + 1.53 
 7. Kunc Mitja (SLO)            1.39.93 + 2.01 
 8. Larsson Markus (SWE)        1.40.00 + 2.08 
 9. Kosir Jure (SLO)            1.40.07 + 2.15 
10. Aamodt Kjetil-André (NOR)   1.40.13 + 2.21 
11. Palander Kalle (FIN)        1.40.56 + 2.64 
12. Karlsen Truls Ove (NOR)     1.40.59 + 2.67 
13. Strand-Nilsen Harald (NOR)  1.41.04 + 3.12 
14. Kjus Lasse (NOR)            1.41.52 + 3.60 
15. Nyman Steven (USA)          1.41.56 + 3.64 
16. O.-C. Furuseth (NOR)        2.06,02 + 28,10   
Share if you care.