Polizeiaktion gegen ETA-Jugendorganisation

8. März 2002, 21:12
posten

Elf Festnahmen bei "Segi"

Bilbao - Bei einer Razzia der spanischen Polizei gegen die radikale baskische Jugendorganisation Segi hat es nach Angaben aus Sicherheitskreisen am Freitag mindestens elf Festnahmen gegeben. Bei der Polizeiaktion auf mehrere Büros der Organisation, die als Jugendorganisation der separatistischen ETA gilt, seien im nördlichen Baskenland und in der Provinz Navarra außerdem elektronische Materialien sichergestellt worden. Es seien vier Büros der Segi sowie vier Bars durchsucht worden, die von der ETA-nahen Partei Herri Batasuna betrieben würden.

Die spanische Regierung sieht in der Jugendorganisation Segi die Rekrutierungsbasis für die ETA, die seit 1968 für ein unabhängiges Baskenland kämpft. Seit Aufgabe des einseitig verkündeten Waffenstillstands der ETA Ende 1999 sind bei der darauf folgenden Serie von Anschlägen der baskischen Separatisten mindestens 38 Menschen getötet worden. Die Europäische Union (EU) hatte die Segi im Dezember als "terroristische Organisation" eingestuft.

Die Razzia auf die Jugendgruppe war von dem spanischen Ermittlungsrichter Baltasar Garzon angeordnet worden. Garzon macht Mitglieder der Segi für Straßenproteste, gewalttätige Aktionen und für die Verteilung von Plakaten verantwortlich, auf denen zur Gewalt aufgerufen wird. (APA/Reuters)

Share if you care.