Ferrochema ist frauenfreundlichster Betrieb Kärntens

8. März 2002, 18:40
posten

Die Siegerfirma wurde mit 4.360 Euro ausgezeichnet

Klagenfurt - Zum vierten Mal wurde am Freitagnachmittag in Kärnten der "frauen- und familienfreundlichste Betrieb Kärntens" gesucht. Den ersten Preis erhielt das Spittaler Unternehmen "Ferrochema". Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider (F) überreichte Firmenchefin Waltraud Miklitsch in Klagenfurt die mit 4.360 Euro dotierte Auszeichnung.

Kriterien

Der Wettbewerb wurde von der Wirtschaftskammer gemeinsam mit dem Land Kärnten veranstaltet, das Stahl-Großhandelsunternehmen "Ferrochema" wurde von der Jury als beste Firma ermittelt. Renate Bohrisch von der WK-Kärnten erklärte, man habe Kriterien wie unter anderen flexible Arbeitszeiten, Wiedereinstiegsmöglichkeiten, Führungsfunktionen für Frauen, Weiterbildungschancen, Kinderbetreuung und Pflegeurlaubsmöglichkeiten angewendet.

Der von der WK gestiftete zweite Preis in der Höhe von 2.180 Euro ging an das Hotel Kramer in Villach, den dritten Platz belegte das Mädchenzentrum in Klagenfurt, es erhielt 1.090 Euro. (APA)

Share if you care.