Selbstmord ist Todesursache Nummer 1 unter jungen ChinesInnen

8. März 2002, 18:38
1 Posting

Im ländlichen Raum für jede dritte Tote zwischen 15 und 34 verantwortlich

London/Peking - Selbstmord ist in China die häufigste Todesursache unter jungen Erwachsenen. Etwa jeder fünfte Todesfall in der Altersgruppe von 15 bis 34 Jahren sei ein Suizid, ergab eine groß angelegte Studie von Pekinger Forschern. Vor allem unter den jungen Frauen in ländlichen Gebieten Chinas habe die Anzahl der Selbsttötungen dramatische Ausmaße. Bei jeder dritten Toten aus dieser Gruppe wurde nach den Angaben ein Selbstmord festgestellt.

Im Einzelnen

Weil sich so viele junge Frauen auf dem Land das Leben nehmen, steht Selbstmord an erster Stelle der Todesursachen der gesamten Altersgruppe, schreibt Michael Phillips vom Hui Long Guan Hospital im britischen Fachjournal "The Lancet". Männliche junge Erwachsene sterben in China am häufigsten bei Motorradunfällen. Der Freitod steht bei ihnen direkt an zweiter Stelle.

Gemessen an der chinesischen Gesamtbevölkerung ist Selbstmord die fünfthäufigste Todesursache mit 3,6 Prozent Anteil. Diese Rate ist damit mehr als doppelt so groß wie in Deutschland. In China stellen Frauen laut Studie insgesamt 25 Prozent mehr Suizidfälle als Männer.

Ursachen

Als mögliche Erklärung für die hohe Selbstmordrate in China verwies einer der Autoren der Studie, Michael Phillips, am Freitag in Peking auf eheliche Konflikte und das gesellschaftliche und kulturelle Umfeld. Zu den etwaigen Ursachen, die noch untersucht werden, gehöre der Umstand, dass Selbstmord in China kein religiöses oder kulturelles Tabu sei. Das soziale Umfeld lasse es zu.

Vor allem Konflikte zwischen Ehepartnern steckten häufig hinter dem Entschluss zum Selbstmord. "Ehelicher Streit ist zweifellos der vorrangige Vorbote von Selbstmorden in ländlichen und städtischen Gebieten", sagte Philipps. Ehestreit sei auch ein "wesentlicher Auslöser". Frauen auf dem Lande in China hätten zudem ein eingeschränktes soziales Netzwerk, das ihnen Unterstützung bieten könnte. Meist stecke starker Stress hinter einem Selbstmord. (APA/dpa)

Vgl. The Lancet, (Bd. 359, S. 813)
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.