Quadriga Capital legt Übernahmeangebot für Austria Haustechnik

8. März 2002, 17:47
1 Posting

Baroffert von 21 Euro je Aktie

Wien - Den Aktionären des börsenotierten steirischen Kühlgeräte-Herstellers Austria Haustechnik (AHT) liegt ein offizielles Übernahmeangebot vor: Die Quadriga Capital Ltd. mit Sitz auf den britischen Kanalinseln bietet wie in der Vorwoche angekündigt 21 Euro je Aktie. Gestern, Donnerstag, lag der Schlusskurs bei 21,5 Euro. Wie Quadriga Capital am Freitag Nachmittag mitteilte, habe man heute die Angebotsunterlage für das geplante freiwillige Übernahmeoffert der Übernahmekommission in Wien überreicht.

Das Angebot, so hieß es in einer Presseinformation weiter, erfolge mittelbar über die für den AHT-Kauf eigens gegründete Wiener Firma Freezing & Chilling Beteiligungs GmbH (FCB). Die FCB werde nun nach Abschluss ihrer Prüfungen weitere Gespräche mit dem Management und den Arbeitnehmervertretern der AHT aufnehmen, um die strategischen Ziele zu erläutern.

Wachstumskapital

"Wir können das Wachstumskapital bereit stellen, das AHT braucht, um international im Wettbewerb bestehen zu können", hatte Quadriga Capital Direktor Stephan Jaax vergangene Woche gesagt. Und: "Wir wollen AHT neue Chancen eröffnen, wir sind an einer freundlichen Übernahme interessiert."

Quadriga Capital Ltd. ist auf den Kauf mittelständischer und größerer Firmen spezialisiert, die weiteres Wachstumskapital brauchen. Geografische Schwerpunkte sind neben Österreich und Deutschland Belgien, die Schweiz und die Niederlande. Bestehende strategische Beteiligungen sind unter anderem die Unternehmen Coventya International GmbH, Richard Fritz GmbH und P.A.L.M. Microlaser Technologies AG.

Austria Haustechnik mit Sitz im steirischen Rottenmann produziert Kühl- und Tiefkühlgeräte (etwa Speiseeistruhen und Kühlsysteme für Supermärkte). Im Geschäftsjahr 2001 setzte das Unternehmen 119 Mill. Euro um, am Montag wird Vorstandssprecher Franz-Walter Wiest die Geschäftsergebnisse für 2001 präsentieren.

Aktie: 17,05 Euro Durchschnittskurs

Die AHT-Aktie, seit 12. Juni 1998 an der Wiener Börse gelistet, wurde zu einem Stückpreis von 405 S (29,4 Euro) ausgegeben. Anfang Jänner 2002 notierte sie bei rund 16 Euro. Den Durchschnittskurs der letzten 90 Tage beziffert Quadriga Capital mit 17,05 Euro. Das beabsichtigte Angebot von 21 Euro liege damit deutlich über dem niedrigsten Kurs der letzten zwölf Monate von 13,90 Euro und auch über dem Höchstkurs in diesem Zeitraum von 20,10 Euro. An der Wiener Börse notierte die AHT-Aktie heute bei 21,59 Euro. (APA)

LINK
AHT
Share if you care.