Die Farbe des Universums erwies sich als "peinlicher Fehler"

11. März 2002, 11:01
posten

Astronomen ändern das vermeintlich festgestellte "Kosmische-Spektrum- Grün" auf todlangweiliges ... beige

Washington - Das Universum ist doch nicht grün. Wissenschafter der Johns-Hopkins-Universität mussten nun in Washington einen peinlichen Fehler einräumen. Sie hatten im Jänner den Durchschnittswert des Lichts von 200.000 Galaxien ermittelt und waren zu dem Schluss gekommen, das Weltall sei blass türkis. Tatsächlich ist es aber einfach beige; ein Datenfehler hatte das Ergebnis verfälscht.

"Es ist peinlich", sagte der Astronom Karl Glazebrook. "Aber das ist Wissenschaft. Wir sind keine Politiker. Wenn wir Fehler machen, geben wir sie zu." Er und sein Kollege Ivan Baldry sammelten alle Informationen über das von den Galaxien ausgehende Licht, schlüsselten es in seine Bestandteile auf und ermittelten dann den Durchschnittswert. Diesen wandelten sie in die für das menschliche Auge sichtbare Farbe um. Bei der Umwandlung kam es zu dem folgenschweren Fehler.

"Es ist einfach beige"

Baldry nannte die Farbe damals das "Kosmische-Spektrum-Grün", die neue Farbe stellt die Wissenschafter aber vor Herausforderungen bei der Benennung. "Es ist einfach beige", sagte Glazebrook. "Ich weiß nicht, wie ich es sonst nennen soll. Ich würde mich über Vorschläge freuen."

Die Astronomen waren mit ihrer Entdeckung im Jänner weltweit in die Schlagzeilen geraten. "Wir hatten das eigentlich nur als eine amüsante Fußnote für unsere Arbeit geplant", sagte Glazebrook. "Wir waren total überwältigt." Das aufgetauchte Problem sei so gering gewesen, dass nur erfahrene Ingenieure es entdeckten konnten. (APA/AP)

Share if you care.