Salzarme Diäten gegen Bluthochdruck

9. März 2002, 16:00
posten

Dazu noch eine Diät aus viel Gemüse und Obst

Heidelberg - Bei Bluthochdruck sind salzarme Diäten ebenso effektiv wie Medikamente. Das haben US-Wissenschafter in einer Studie herausgefunden, deren Ergebnisse jetzt auf einer Fachtagung in Heidelberg vorgestellt wurden. Nach Angaben von Professor Martin Zeier von der Medizinischen Klinik Heidelberg beträgt der empfohlene Wert für die tägliche Salzzufuhr 5,8 Gramm. Werde diese Marke noch unterschritten und mit einer Diät aus viel Gemüse und Obst sowie wenig Fleisch, Zucker und Fett kombiniert, könne der Blutdruck weiter gesenkt werden.

Die Kochsalzbeschränkung sei vor allem für Diabetiker und Menschen mit einem chronischen Nierenversagen wichtig. Denn diese Patientengruppe habe fast immer eine so genannte Hypertonie. Der Blutdruck gilt ab Werten von 140 zu 90 als erhöht. Schätzungen zufolge leiden 23 Prozent der Bevölkerung, besonders Menschen über 60 Jahre, an Bluthochdruck. Übergewicht und Blutfettstörungen gelten als weitere Risikofaktoren für Bluthochdruck. (APA/AP)

Share if you care.