Gefährlicher Allergieauslöser in vielen Zigaretten

10. März 2002, 20:00
13 Postings

Hautreaktionen bis hin zu schweren Entzündungen können die Folge sein

Hamburg - In vielen Zigaretten ist nach Angaben von Medizinern ein gefährlicher Allergieauslöser als Parfümstoff oder Aroma enthalten. Das aus einer mittelamerikanischen Baumart gewonnene Harz Perubalsam könne zu Hautreaktionen in Form von Papeln, Bläschen oder Pusteln bis hin zu schweren Entzündungen wie Dermatitis oder Ekzem führen, berichten der Ärzteverband Deutscher Allergologen und die Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie. Mindestens 30 Inhaltsstoffe des Harzes könnten eine Allergie auslösen.

Den Experten zufolge verläuft eine Reaktion auf Perubalsam in der Regel als reine Kontaktallergie, weil sie über die so genannten Langerhans-Zellen der Haut erfolgt. Diese lösten bei Kontakt mit einer Substanz, die sie als Allergen identifizierten, die Immunantwort des Körpers aus. In der Folge komme es zu einer Entzündungsreaktion an Ort und Stelle. Allerdings reichten Zigaretten wegen ihres relativ geringen Perubalsam-Gehaltes nicht aus, um eine Allergie zu verursachen. Vielmehr muss diese nach Angaben der Fachärzte zunächst auf anderem Weg erworben worden sein. Durch das Rauchen werde sie dann aber verschlimmert.

Enger Zusammenhang beobachtet

Den engen Zusammenhang zwischen Rauchen und Hautentzündungen konnte der Wissenschaftler Björn Hausen vom Dermatologischen Zentrum des Elbeklinikums Buxtehude schon in verschiedenen Fällen beobachten: "Wir haben oft festgestellt, dass die Hautprobleme bei Patienten gebessert wurden oder sogar verschwunden sind, wenn diese mit dem Rauchen aufgehört hatten." Blieben die Betroffenen bei ihrem Nikotinverzicht nicht standhaft, ließen neuerliche Hautveränderungen nicht lange auf sich warten.

Perubalsam wird wegen seiner anti-bakteriellen und aromatisierenden Eigenschaften allerdings auch in anderen Bereichen eingesetzt. Das Allergen kommt beispielsweise auch in Colagetränken vor, wie die Experten betonen. (APA/AP)

Share if you care.