Computerspiele-Messe ECTS nun auch für "Normalsterbliche"

8. März 2002, 15:32
posten

Erstmals seit 14 Jahren dürfen Endkunden auf die ehemalige Business-to-Business-Ausstellung

Die heurige Computerspiele-Messe ECTS, die von 1. bis 3.9.2002 in London stattfindet, wird zum ersten Mal seit 14 Jahren für alle Interessierten geöffnet sein. Bislang war die Messe ausschließlich als Treffpunkt von Herstellern und Vertriebspartnern ausgelegt. Mit dieser Maßnahme soll der drastische Ausstellerschwund des letzten Jahres kompensiert werden.

Kehrtwende

Durch diese Kehrtwende sollen einige Aussteller wieder zurückgewonnen werden, da nun auch der direkte Kontakt zu Endverbrauchern hergestellt wäre. Allerdings gibt es von Seite der Ausrichter der ECTS noch keine Angaben zu Eintrittskartenpreisen.

Eigene Nationpavillions

Auch heuer sollen die Aussteller in verschiedenen Pavillions untergebracht werden, je nach Nationalität. Fixiert wurden dabei schon Bereiche für Unternehmnen aus Frankreich, Italien, Deutschland und Skandinavien. Fraglich ist noch, ob "normalsterbliche" auch die Seminare rund um die ECTS besuchen werden dürfen. Durch die Entscheidung der ECTS-Ausrichter sind nun heuer wieder zwei Computerspiel-Messen für die breite Öffentlichkeit zugänglich. Auch die Games Convention in Leipzig, die heuer erstmals abgehalten wird, erlaubt den Zutritt von Privatpersonen. (red)

Share if you care.