Sampras in Scottsdale schon in Runde zwei out

8. März 2002, 14:59
posten

Ferreira überglücklich: "Es ist wundervoll, dass ich meinen Kindern davon erzählen kann"

Scottsdale/Indian Wells - Für Pete Sampras kam am Donnerstag schon in der zweiten Runde des 400.000-Dollar-Turniers in Scottsdale das Aus. Der 30-jährige US-Amerikaner, in Arizona als Nummer drei gereiht, musste sich dem ungesetzten Südafrikaner Wayne Ferreira zwei Mal mit 5:7 geschlagen geben. Ferreira, der das dritte Viertelfinale in diesem Jahr erreichte, ist ein Angstgegner von Sampras und feierte immerhin schon seinen sechsten Sieg über den Grand-Slam-Rekordgewinner.

"Ich spiele gerne gegen Serve-Volley-Spieler. Die Leute sagen, dass er der beste Tennisspieler ist. Was soll ich noch mehr sagen? Es ist wundervoll, dass ich meinen Kindern und später deren Kindern davon erzählen kann", freute sich Ferreira. Sampras hingegen scheint sich in der Höhenlage der Wüste von Arizona nicht wohl zu fühlen, auch im fünften Versuch kam er nicht über die zweite Runde hinaus. "Ich finde hier scheinbar nicht zu meinem Spiel", sagte Sampras, der jeweils im elften Game jeden Satzes den Aufschlag abgeben musste.(APA/Reuters/SIZ)

Share if you care.