Italienische TIM 2001 mit höherem Gewinn

8. März 2002, 11:01
posten

Bruttobetriebsgewinn um 7 Prozent gesteigert

Die Telecom Italia Mobile SpA (TIM), die 25 Prozent an der Mobilkom Austria hält, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2001 den Bruttobetriebsgewinn (EBITDA) um sieben Prozent auf 4,76 Mrd. Euro gesteigert. Wie die Mobilfunktochter der Telecom Italia SpA am Donnerstag mitteilte, erhöhte sich der Nettogewinn im Konzern auf vorläufiger Basis um 2,4 Prozent auf 1,907 Mrd. Euro.

Umsatz auf 10,250 Milliarden Euro verbessert

Telecom Italia Mobile will eine Dividende von 0,2342 (0,1937) Euro je Stammaktie zahlen. Die Dividende für die Sparaktien soll den Angaben zufolge bei 0,2462 (0,2057) EUR liegen. Der Umsatz der Gruppe habe sich um 8,8 Prozent auf 10,250 Mrd. Euro verbessert, hieß es weiter.

Der TIM-Board hat die Zahlen am Donnerstag bestätigt, vorläufige Ergebnisse waren am 12. Februar genannt worden. Ende Dezember 2001 hatte die Gesellschaft 23,95 Millionen Kunden. Das TIM-Management hat für den 8. März eine Analystenkonferenz anberaumt.(APA/vwd)

Share if you care.