Indonesischer Parlamentspräsident in Untersuchungshaft genommen

8. März 2002, 19:26
posten

Verdacht der Millionen-Unterschlagung - Golkar-Mitglieder drohen mit Auszug aus Megawatis Kabinett

Jakarta - Der indonesische Parlamentspräsident Akbar Tanjung ist in der Nacht zum Freitag im Zusammenhang mit einem millionenschweren Betrugsskandal in Untersuchungshaft genommen worden. Vorausgegangenen war ein Fluchtversuch Tanjungs, nachdem die Staatsanwaltschaft im Anschluss an ein Verhör Haftantrag gestellt hatte, wie indonesische Medien berichteten. Der Parlamentschef ist zugleich Vorsitzender der früheren Regierungspartei Golkar von Ex- Präsident Suharto, die derzeit die zweitgrößte Fraktion im Abgeordnetenhaus stellt.

Die Staatsanwaltschaft verdächtigt Tanjung, in einen Skandal um die angebliche Unterschlagung von umgerechnet 4,5 Millionen Euro Staatsgeldern verwickelt zu sein. Führende Golkar-Mitglieder drohten nach der Festnahme des Parteichefs damit, ihre Minister aus dem Kabinett von Präsidentin Megawati Sukarnoputri abzuziehen. (APA)

Share if you care.