Annan fordert von Israel Untersuchung zu Tod von UNO-Mitarbeiter

8. März 2002, 21:47
22 Postings

UNO-Generalsekretär "traurig und bestürzt"

New York - UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat die israelische Regierung aufgefordert, den gewaltsamen Tod eines UNO-Mitarbeiters im Westjordanland zu untersuchen. Annan sei "traurig und bestürzt" über den Tod von Kamal Hamadan, teilte Annans Sprecher Fred Eckhard am Donnerstagabend (Ortszeit) in New York mit. Die Verantwortlichen müssten zur Rechenschaft gezogen werden. Die Tragödie zeige wie notwendig es sei, dass beide Konfliktparteien internationales Recht respektierten und die Sicherheit von Zivilisten garantierten, betonte der Sprecher.

Der fünffache Vater Hamadan arbeitete seit 15 Jahren für die UNO-Hilfsorganisation für palästinensische Flüchtlinge (UNRWA). Er ist der erste Mitarbeiter der Vereinten Nationen, der seit Beginn der Intifada im Nahen Osten getötet wurde. Nach Angaben der UNRWA wurde Hamdan getötet, als israelische Soldaten das Feuer auf ein als UNO-Krankenwagen gekennzeichnetes Fahrzeug eröffneten. Bei dem Angriff starb ein zweiter palästinensischer Sanitäter. (APA)

Share if you care.