Vor verschlossenen Türen Wien

7. März 2002, 22:05
posten

Leiterin von kosmos.frauenraum erklärte, "körperlich attackiert" worden zu sein

Barbara Klein, Leiterin des in Geldnöten befindlichen kosmos.frauenraum, fühlte sich gestern bei ihrem Versuch, in die Amtsräume von Kunststaatssekretär Franz Morak vorzudringen, "von einem Mitarbeiter des Staatssekretariats körperlich attackiert".

Klein gibt an, schon seit Ewigkeiten um einen Termin angesucht zu haben. Vom brachialhumorigen Rabenhof-Theater wurde ihr daraufhin, "rechtzeitig zum Weltfrauentag am 8. März", der Titel eines "Theaterarsches des Monats" verliehen. Wenig charmante Begründung: Frau Klein unterhalte ein "pseudotheatrales (sic!) Damenkränzchen". (poh)

(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 08. März 2002)

Share if you care.