Mütter Courage

8. März 2002, 08:30
posten

Salzburger Frauenpreis doppelt vergeben - beide Male für engagierte Migrantinnenarbeit

Salzburg - Der nach der Frauenrechtlerin Irma von Troll-Borostyani (1847-1912) benannte Salzburger Frauenpreis wird heuer gleich zwei mal für engagierte Migrantinnenarbeit vergeben. Der mit je 1500 Euro dotierte Preis von Land und Stadt geht an den interkulturellen Beratungsverein "V.I.E.L.E." und an Christine Holztrattner aus Puch bei Hallein.

Holztrattner wird für ihre Zivilcourage im Widerstand gegen eine Behördenentscheidung geehrt. Mit Hilfe der Salzburger Anwältin Ingeborg Haller und mit Unterstützung von Medien gelang es ihr, die Abschiebung einer albanischen Flüchtlingsfamilie zu verhindern. Die Fremdenpolizei hatte im Sommer 2001 die Abschiebung des Familienvaters und seiner vier Kinder verfügt. Die hochschwangere und vom Krieg im Kosovo schwer traumatisierte Mutter hätte in Österreich bleiben sollen. Die Preisträgerin versteckte die vier Kinder kurzerhand vor der Gendarmerie und ermöglichte den Kosovaren den Aufbau einer Existenz in Österreich. (neu)

(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 08. März 2002)

Share if you care.